MISSION

Creating
atmospheres
to encounter God
Wir sind hungrig nach tiefen Begegnungen mit der Herrlichkeit Gottes: Die erlebbare Anwesenheit des Himmels, die atem-beraubende Schönheit von Jesus und das faszinierende Wirken des Heiligen Geistes.

Deshalb bauen wir in Frankfurt Orte und Atmosphären, wo Menschen für die Tiefe und Weite Gottes begeistert werden und den neuen, ungezähmten Sound des Himmels sichtbar machen. Wir sehnen uns nach einer Generation, die Jesus wirklich kennt, mit Leidenschaft repräsentiert und unsere Welt gesünder liebt.

Jetzt ist die Zeit für Erweckung in Deutschland. Bist du bereit?
1
Gebet & Anbetung
Intimate
Lovers
2
Theologie fürs 21. Jh.
Revelation “Diggers”
3
Das Über-natürliche
Fire
Starters
4
Revival Tribe
Freedom
Fighters
5
Design & Media
Beauty Ambassadors

Das glory house wird ein

Erweckungs-Hotspot & 
Food Hall
mit fünf Ebenen, in denen wir uns auf neues Terrain begeben und Menschen wie Dich trainieren und befähigen als:
Wir sind dazu geschaffen, Gott zu begegnen, um eine tiefe und intime Beziehung zu ihm zu kultivieren, ihn zu kennen und seine greifbare Herrlichkeit durch Gebet und Anbetung zu erfahren. Wir schulden der Welt eine Begegnung mit einem liebenden Gott, der das Leben von Menschen verwandelt.
Wir lieben das Wort Gottes und sehnen uns danach, tiefer ins biblische Verständnis und theologisch fundierte Lehre hinein zu wachsen - denn wir wissen, dass seine Wahrheit uns frei macht. Aus diesem Grund entwickeln wir Schulungs-Materialien für eine Armee von aufgeweckten Christen, um unser Denken, unsere Gefühle und unser Handeln zu reformieren.
Der Gott der Bibel ist übernatürlich. Als Nachfolger von Jesus sind wir mit Seinem Heiligen Geist ausgestattet und lieben es, Ihn in seiner Kraft handeln zu sehen. Deshalb üben wir uns darin, einen über-natürlichen Lebensstil zu führen, indem wir seine Liebe an jeden weitergeben, dem wir begegnen, und Gott durch uns Heilungen, Zeichen und Wunder, Befreiungen und Prophetie geschehen lässt.
Wir verstehen uns als einen Tribe mit einer Mission! Unser Hunger nach Ihm hält uns in Bewegung und lässt uns in der Liebe wachsen, um Hoffnungs-Träger zu sein und Jesus gut zu repräsentieren. Wir sind eine Armee, die für das kämpft, was verloren und gestohlen wurde. Durch die Zusammenarbeit mit dem Heiligen Geist befreien wir die Gefangenen und werden zu Kultur-Architekten, die die Welt auf Jesus und die Kraft des Kreuzes hinweisen.
Schönheit ist kraftvoll! Deshalb zeigen wir der Welt Seine Güte, indem wir schöne Räume, Orte, Dinge und Produkte erschaffen. Dadurch können Menschen die Schönheit Gottes sehen und einen Vorgeschmack auf die Atmosphäre des Himmels bekommen (durch Innen-Architektur, Grafik-Design, Produkt-Entwicklung und visuelles Storytelling). Es ist Seine Güte, die zur Umkehr bewegt. Lasst uns eine neue Renaissance zu Seiner Ehre starten.
Wir sind mitten in der Gründungsphase. Interessiert am neusten Stand? 
Hier unsere Kanäle:
“Goddard's keen editorial eye and singular literary voice have made her one of the most admired bloggers on the Web.”
“We love Kaitlyn for her tell-it-like-it-is posts on motherhood and her genius finds from around the web.”
“We love Kaitlyn for her tell-it-like-it-is posts on motherhood and her genius finds from around the web.”
“We love Kaitlyn for her tell-it-like-it-is posts on motherhood and her genius finds from around the web.”
“We love Kaitlyn for her tell-it-like-it-is posts on motherhood and her genius finds from around the web.”
“We love Kaitlyn for her tell-it-like-it-is posts on motherhood and her genius finds from around the web.”
“We love Kaitlyn for her tell-it-like-it-is posts on motherhood and her genius finds from around the web.”

FAQs

Ist das Glory House eine Kirche?
Nein und ja. Wenn Du eine traditionelle Kirche mit Sonntags-Gottesdienst im Zentrum erwartest, wirst Du bei uns enttäuscht. Das Glory House versteht sich als eine Ausdrucksform von Kirche und beinhaltet auch eine Community (“Revival Tribe”). Doch wir spüren in uns eine Dringlichkeit, insbesondere die jüngere Generation zu erreichen, Gen Y und Gen Z, die in analoger und digitaler Welt gleichermaßen leben.

Damit ist Altes nicht per se schlecht. Doch ist spätestens mit Covid eine neue Zeit angebrochen, die neue Formen von Kirche braucht. Wie in den Gebetshäusern auch, stellt das Gebet für uns das Fundament von allem anderen dar – es geht immer um die Beziehung zu Gott und Seine Anwesenheit unter uns. Auch Teaching und Training sind uns gleichermaßen wichtig wie ein gesundes Miteinander in Gemeinschaft. Genau das sind Kernelemente von Kirche, siehe Apg 2,42–47. Am besten beschreibt diese Form von Kirche der Begriff “Erweckungs-Hotspot”: eine Art Crossover zwischen Gebetshaus, Trainings-Center, Community/“Tribe” und Creative Lab.

Und ja, wir wissen, dass wir damit nicht so recht in die bestehenden Boxen von Kirche passen :-).
Was genau versteht Ihr unter “Erweckung”?
Initiator und die treibende Kraft von echter Erweckung ist immer der Geist Gottes. Der Begriff “Erweckung” umfasst dabei mindestens zwei Dimensionen: Erste Dimension ist die individuelle Seite, das persönliche geweckt und lebendig gemacht Werden für Gottes Herzschlag. Das schlägt Kreise, idealerweise in eine Gruppe, Region, Stadt oder sogar in eine ganze Nation mit ihren Gesellschaftsschichten hinein; das ist die zweite Dimension von “Erweckung”.

“Erweckung geschieht”, so schreibt Bill Johnson, ”wo der Himmel auf die Erde kommt, in der schönsten und praktischsten Art und Weise.” Genau danach sehnen wir uns, und das verstehen wir unter “Erweckung”.
Was ist die “Herrlichkeit Gottes”?
Gottes “Herrlichkeit” umfasst letztlich alles, was Sein Wesen ausmacht, praktisch die größtmögliche Intensität an Gottes erlebbarem Wesen – inkl. Zeichen und Wundern, Heilungen aller Art und Begegnungen mit Ihm in unterschiedlichsten Formen. Der Begriff “Wesen” ist aber sehr abstrakt. Deshalb hat schon die Bibel versucht, mit Begrifflichkeiten dieses Wesen Gottes möglichst gut zu umschreiben. Im Hebräischen hat sich das Wort “Kavod” herauskristallisiert, das in seiner ursprünglichen Bedeutung “Gewicht” oder auch ”Reichtum” bzw. “Fülle” bedeutet: Gott ist und hat die Fülle von allem Guten schlechthin; und wenn Seine Anwesenheit die Atmosphäre bzw. den Raum prägt, geschieht es nicht selten, dass man eine Schwere wahrnimmt (nicht umsonst ist eine typische Gebetshaltung die auf den Knien, weil Du irgendwann nicht mehr stehen kannst). In der griechischen Sprache (des Alten und Neuen Testaments) hat sich dann der Begriff “Doxa” durchgesetzt, wohinter sich Aspekte verbergen wie “Glanz“, “Schönheit”, “Pracht”, “Strahlen” - oder eben “Herrlichkeit”.  
Sucht Ihr schon Leute zur verbindlichen Mitarbeit?
Alles, was wir tun, dreht sich um Gottes Gegenwart und Sein Wirken. Deshalb starten wir alles, was wir tun, mit Gebet und prophetischen Worten. Das Glory House trägt fernerhin eine Pionier-Kultur, weil wir neue Wege mit Gott gehen. Sicherheit und Beständigkeit sind also sicher nicht unsere höchsten Werte. Wofür wir stehen, ist: Freiheit, Risikobereitschaft, Mut, Abenteuerlust, Aufbruch, Ausprobieren und neues Land einnehmen. In allem, was wir tun, wollen wir Gott suchen auf Ihn vertrauen und uns auf Seine Kraft und Versorgung stützen.

Wenn Dich das anspricht, bist Du bei uns genau richtig. Meld Dich gern! Noch sind wir in der Vorbereitungsphase, connecten uns aber schon gern mit Dir.
Durch wen werde ich bei Euch pastoral begleitet? 

Wir sind es gewohnt, dass wir als Gemeindemitglieder von einer Person betreut werden (Pfarrer/in, Pastor/in usw.). Die Bibel spricht jedoch vom sog. ”Priestertum aller Gläubigen” (vgl. 1 Petr 2,9): Jede/r kann und soll sich darum direkt mit Gott connecten, weil Jesus der ultimative Hirte und Arzt ist.  Das ist eins unserer wichtigsten Aufgaben im Glory House, Menschen dabei zu helfen, sich mit Gott zu connecten und Seine Stimme zu hören.

Darum schätzen wir mit dem sog. “fünffältigen Dienst” (vgl. Eph 4,11ff.) ein Leitungsmodell, durch das alle Christen trainiert und für ihren Dienst freisetzt werden sollen. Leitung ist also klar von Gott eingesetzt, so auch im Glory House. Ziel ist die Spannung zwischen gesunden Grenzen (nicht jede/r darf bei uns alles), gesünder werden, der Befähigung zu dienen und als Christ für andere da zu sein. Denn das ist der Kern pastoraler Tätigkeit, für andere da zu sein, damit Menschen ihre Not überwinden, stabiler werden und selbst für andere da sein können. Und genau das soll jeder von uns tun, nicht bloß der Leiter oder die Pastorin. Die Strukturen dazu werden wir nach und nach entwickeln.
Kann man Euch buchen?
Klar :-). Ob für die “klassische ” Predigt, einen Seminartag, bis hin zu längerfristigen Partnerschaften mit bestehenden Ortsgemeinden ist vieles denkbar. Denn wir lieben es, bestehenden Gemeinden zu dienen, die hungrig nach mehr von Gottes Wirken sind. Für welches Format auch immer gilt: Einfach eine Mail an uns, und dann können wir gemeinsam überlegen, was sinnvoll und machbar ist.